Frequently Asked Questions

Jede Organisation hat eigenen Fachbegriffe oder Abkürzungen und nicht immer ist direkt klar, was sich dahinter verbirgt. Im Folgenden geben wir Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen.

Vermisst ihr eine weitere Information oder habt andere Fragen? Schreibt uns!

Wofür steht die Abkürzung "VDSI"?

VDSI ist der Name unseres Verbandes und lautet komplett "Verband Deutscher Studierendeninitiativen".

Arbeitet der Vorstand des Verbandes "for free"?

Ja, der Verbandsvorstand ist ehrenamtlich tätig und bekommt keine Vergütung oder Aufwandsentschädigung.

Was ist mit "VDSI Kitchen" gemeint?

Eine sogenannte "VDSI Kitchen" ist ein durch den VDSI organisiertes initiativenübergreifendes Event an einem Hochschulstandort, damit sich studentische Initiativen besser kennenlernen, austauschen und ggf. zu einer Lokalrunde zusammenschließen oder darüber hinaus weitere Events oder Projekte gemeinsam planen wollen.

Was ist eine Lokalrunde?

Eine Lokalrunde ist der Zusammenschluss verschiedener Initiativen an einem Hochschulstandort zum Zweck des gegenseitigen Austausches und der Zusammenarbeit und resultiert häufig aus dem Zusammenschluss von lokalen Mitgliedsinitiativen des VDSI oder durch vorheriges Stattfinden einer VDSI Kitchen.

Was ist ein Beobachter(status)?

Studentische Initiativen, die als Mitglied in den Verband aufgenommen werden möchten, bekommen zuerst einen mindestens 6 monatigen Status als Beobachter, um den Verband und seine Tätigkeiten "von innen" kennenlernen zu können. In diesem Zeitraum kann die betreffende Initiative von den meisten Mehrwerten profitieren und in allen Projekten mitwirken, besitzt auf einer Mitgliederversammlung allerdings kein Stimmrecht. Der Beobachterstatus ist also einer "echten" Mitgliedschaft vorgeschalten und so etwas wie eine "Mitgliedschaft auf Probe".

Was ist eine Mitgliederversammlung?

Jeder Verein muss sogenannte Mitgliederversammlungen (kurz: MV) durchführen, um beispielsweise über Aktivitäten Rechenschaft abzulegen, Transparenz der Finanzen für die Mitglieder zu gewährleisten und auch Änderungen oder Neues zu beschließen. Im VDSI finden 2 Mitgliederversammlungen pro Amtsjahr statt: eine im Winter (meist zu Beginn des neuen Kalenderjahres) und eine im Sommer (meist nach Abschluss des 2. Kalenderjahresquartals).

Wie viel Zeit muss ich für eine Arbeit in einer studentischen Initiative oder im VDSI einplanen?

Das kommt auf die Position, Ambitionen, Projekte und "Saison" an. In einer leitenden Position oder Funktion geht es meist über 1 Stunde am Tag hinaus. Je nachdem, wie viel ihr lernen und euch einbringen wollt, kann man in Zeiten von Mitgliederrekrutierung oder Durchführung von Events auch mal mehr in der Initiative als für die Uni "arbeiten" und durchaus die 20-Stunden-Marke knacken. Das ist aber nur eine grobe Orientierung; es kann ebenso von Initiative zu Initiative verschieden sein.

Vorstand: Julia Bauer, Tim Baumgartner, Monika Berezowski

Vereinsregister Frankfurt am Main, Nr. 15491

© 2020 VDSI e. V.