Struktur und Organisation des Verbandes

Der VDSI setzt sich aus seinen Mitgliedsinitiativen und dem Vorstand zusammen.

 

Mitgliedsinitiative kann dabei jede national tätige Studierendeninitiative werden, die die Voraussetzung aus §3 der Vereinssatzung erfüllt (u.a. Identifikation mit der Vision und Mission des Verbandes, parteipolitische Unabhängigkeit und konfessionelle Neutralität sowie Gemeinnützigkeit). Die Mitglieder des VDSI sind also immer studentische Initiativen und keine Privatpersonen.

Um das Netzwerk zu koordinieren und gemeinsame Projekte durchzuführen wird jährlich ein dreiköpfiger Vorstand gewählt. Dieser Vorstand besteht meist aus ehemaligen Mitgliedern der Mitgliedsinitiativen, welche oft auf nationaler Ebene für ihre Initiative aktiv waren. Gewählt wird der Vorstand auf der Sommer-Mitgliedsversammlung (neben der es noch eine weitere im Winter gibt).

 

Zu diesen Vollversammlungen schickt jede Mitgliedsinitiative eine Delegation, die neben den offiziellen VertreterInnen und einem Mitglied des jeweiligen nationalen Vorstands der Initiativen auch weitere Mitglieder enthalten kann. Häufig werden ExpertInnen bestimmter Fachbereiche der Initiativen zum gegenseitigen Austausch auf der MV entsandt. Dazu kommen ggf. weitere Personen, wie VertreterInnen von sogenannte Lokalrunden (Zusammenarbeit von studentischen Initiativen auf lokaler Ebene), Delegationen von an einer Mitgliedschaft im VDSI interessierten studentischen Initiativen und weitere fachkundige Personen.

Neben dieser Möglichkeit zum Austausch und zur Organisation gemeinsamer Aktionen während den Mitgliederversammlungen gibt es regelmäßige Telefonkonferenzen, für die jede Mitgliedsinitiative eine Person als Vertretung für das Amtsjahr bestimmt. Diese VertreterInnen der Mitgliedsinitiativen helfen dem Vorstand des VDSI auch bei der Umsetzung von Projekten und sichern die direkte Verbindung zwischen Verband und Mitgliedsinitiativen, wählen für ihre Initiative bei Entscheidungen und bestimmen somit auch die Entwicklung des Verbandes mit.

Hilfe bei der Umsetzung seiner Projekte bekommt der Vorstand des VDSI zum Einen aus den Mitgliedsinitiativen, welche auch jedem Projekt zustimmen müssen, als auch durch sogenannte BereichsleiterInnen. Diese, mit dem Vorstand direkt zusammenarbeitenden Personen, werden durch Ausschreibungen des Vorstands in den Mitgliedsinitiativen akquiriert.

Projektvorschläge stammen überwiegend von engagierten Einzelpersonen und Gruppen innerhalb des VDSI (beispielsweise aus Lokalrunden oder vernetzten Mitgliedern), wobei der VDSI Vorstand mit der Verantwortung für die strategische Ausrichtung zielgerichtete Impulse gibt.

Der Vorstand 2019/20

V.l.n.r.: Danielle Cikryt, Alexander Gießel, Katrin Kriebs, Oliver Labohm

Das Vorstandsteam arbeitet gemeinsam daran die Strategie des Verbandes zu entwickeln. Daneben hat jeder auch noch einzelne Schwerpunktthemen. Der Verband wirkt insbesondere auf die Erfüllung seiner strategischen Ziele hin. Entsprechend verteilen sich die Aufgaben des Vorstands. Danielle ist für Interessenvertretung zuständig, Alexander befasst sich mit Ressourcen sowie Mitteln des Vereins, Katrin betreut die Mitglieder im Rahmen des Netzwerks der Mitgliedsinitiativen und Oliver kümmert sich um den Erfahrungs- und Wissensaustausch.

Kontaktformular
Adresse

Verband Deutscher Studierendeninitiativen e. V.
c/o MTP e.V.
Krögerstraße 5
60313 Frankfurt am Main

Kontakt

Vorstand: Danielle Cikryt, Alexander Gießel, Katrin Kriebs, Oliver Labohm

Vereinsregister Frankfurt am Main, Nr. 15491

© 2019 by VDSI e. V.