Studieren Ohne Grenzen wurde 2006 von Studierenden in Tübingen und Konstanz gegründet und setzt sich seither mit der Entwicklungszusammenarbeit auseinander. Mittlerweile engagieren sich über 1200 Mitglieder in 16 deutschen Städten für die Förderung von Hochschulbildung in Kriegs- und Krisenregionen.

 

Die von Studieren Ohne Grenzen geleistete Entwicklungszusammenarbeit besteht primär aus der Vergabe von Hochschulstipendien an junge und engagierte Visionäre und Visionärinnen. Aktuell sind wir in sechs Ländern aktiv und arbeiten an insgesamt neun Projekten. Neben der Vergabe von Stipendien unterstützen wir die Bildungsinfrastruktur in unseren Zielregionen, indem wir beispielsweise bei der Aufstockung örtlicher Bibliotheken helfen, und sensibilisieren die deutsche Öffentlichkeit für die Lage unserer Projektregionen.

 

Unsere Vision ist eine friedliche und solidarische Welt, in der alle Menschen ihr Lebensumfeld selbstbestimmt mitgestalten können. Eine solche Welt ist durch die Abwesenheit von Krieg und die Anwesenheit von wechselseitigem Respekt, sozialer Gerechtigkeit und individueller Freiheit gekennzeichnet.

Für diesen Ansatz kann man sich in abwechslungsreichen Aufgabenbereichen engagieren und die Entwicklungszusammenarbeit mit all ihren Facetten kennenzulernen. Neben der Betreuung unserer Herzstücke – der Projekte – gibt es bei uns beispielsweise die Möglichkeit Erfahrungen in den Bereichen Fundraising, Kommunikation oder Eventmanagement zu sammeln.

Schreib' uns: info@vdsi.org

Vorstand: Julia Bauer, Tim Baumgartner, Monika Berezowski, Natalie Reyher

Vereinsregister Frankfurt am Main, Nr. 15491

© 2020 VDSI e. V.